Jazz-Schöpfung – ein Jazzoratorium

Ein Jazz-Oratorium für Soli, Chor und Jazzband

Komponist: Georg Corman
Datum: 21. Juni 2015
Ort: Stadtkirche Kaiserswerth

„In Zeiten zunehmenden Unverständnisses der Weltreligionen untereinander ist es mein Anliegen, eine Komposition gerade zu schaffen, die aus Texten der gemeinsamen Überlieferung des Alten Testaments stammt“, schreibt der Komponist selbst zu diesem Werk. Dabei ist dessen Jazz-Stil der Versuch, eine bewusst weltoffene – und doch vielschichtige – Klangsprache zu finden.  Das Werk spannt inhaltlich einen Bogen von der Schöpfung zur Verheißung von Frieden (Psalm 85). Seinen Kern bildet die Aufforderung zur Überwindung von Gewalt sowie die Ermutigung zum interkulturellen bzw. interreligiösen Zusammenleben. 

Ausführende:

Die Kantorei Kaiserswerth Solisten:
Antonia Arnold, Celia Cremerius, Muriel Kuite, Mimmi Trappen
“Latin & Jazz – Ensemble NRW“:
Florian Beckmann – Trompete
Johannes Seidemann – Flöte, Tenorsaxophon
Reiner Witzel – Alt und Baritonsaxophon
Thorsten Heitzmann – Posaune
Georg Corman – Klavier
Günther Rink – Kontrabass
Thomas Kukulies – Schlagzeug

Gesamtleitung: Susanne Hiekel