Kantorei Kaiserswerth

Die Kantorei Kaiserswerth ist ein Kirchenchor, der seine Wurzeln in einer langen Kirchenchortradition hat. Die Singbewegung der 20er und 30er Jahre war in der Gemeinde fest verankert, hier fanden zahlreiche Kirchenmusikertagungen und Singwochen statt. In der „Niederrheinischen Chorgemeinschaft“ schlossen sich 1934 der Kaiserswerther und der Dürener Kirchenchor zusammen, um gemeinsam große Werke zu erarbeiten. Schon im März 1932 führte das Presbyterium in seinem Bericht aus: “Besonders zu rühmen ist der Kirchenchor, der mit seinen 35 Mitgliedern durch seine Musik der Gemeinde, ja der ganzen Bevölkerung wesentlich dient”.

Vielseitigkeit

Heute zeichnet sich die Kantorei Kaiserswerth durch einen besonders großen Anteil an jugendlichen Sängerinnen und Sängern aus. Mit seinen ca. 80 Sängerinnen und Sängern gehört sie zu einem der größten Kirchenchöre Düsseldorfs. Ihr musikalisches Repertoire ist durch eine enorme Vielseitigkeit geprägt: von Gospelliteratur, A-cappella-Werken unterschiedlichster Stile bis hin zu bekannten oder unbekannten Oratorien.Neben seiner musikalischen Qualität zeichnet sich der Chor durch seine die Generationen verbindende Gemeinschaft aus.

Auch in der Realisierung szenischer Aufführungen hat die Kantorei Kaiserswerth große Erfahrung, so führte sie 2017 die zeitgenössische Oper zur Reformation „in exitibus“ des jüdischen Komponisten Alexander Stessin als Uraufführung auf . Genauere Informationen und Fotos sind unter www.in-exitibus.de zu finden.

Aktuell

Im Jahr 2018 stehen Konzerte zum Thema „Geistliche Musik als Trägerin universaler Botschaften – Gemeinsamkeiten der Kulturen entdecken“ auf dem Programm, ein Höhepunkt war die Konzertreise nach Israel und Palästina im Juli 2018 mit einem jüdisch-christlichen Konzertprogramm u.a. in der Erlöserkirche in Jerusalem. Den Abschluss der Konzertreihe bildet die Aufführung des Oratorium „Paulus“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy durch die Kantorei Kaiserswerth am 18.November 2018 um 17 Uhr in der Mutterhauskirche Kaiserswerth, Zeppenheimer Weg.

Die Einbindung der vielen jugendlichen Sängerinnen und Sänger wird durch gezielte Nachwuchsförderung erreicht. Dazu gehören auch das Singen in der regelmäßig arbeitenden KinderKantorei sowie projektbezogene Kindermusical-Workshops (s.u.), bei denen die jugendlichen Chorsänger der Kantorei Kaiserswerth in der Regel eigene Verantwortung als betreuende „Teamer“ übernehmen und somit die verschiedenen Musikbereiche der Gemeinde miteinander vernetzen. Als wichtigstes Erfolgsrezept, um die Jugendlichen für die Kantoreiarbeit zu gewinnen, hat sich in den letzten Jahren die Erarbeitung großer musikalischer Werke unterschiedlichster Epochen bewährt.